zurück zum Haupttutorial

 

Ich habe aus dem Netz dasMalprogramm "Ultimate Paint" gezogen. Es handelt sich um eine frühere Freewareversion in deutsch! www.ultimatepaint.com/de/ . Nach dem starten des Programmes lade ich mir meine Levelskizze mit DATEI --> ÖFFNEN in das Fenster. Mein Ziel ist es Berge mit einer ungefähren Höhe von 12 m im Level zu haben. Ich weiß schon jetzt, das dieses Terrain im WED - Editor auf 10,0 skaliert wird um die Größe zu erreichen die ich brauche. Mit Hilfe der Höhentabelle (Erklärung im Haupttutorial) habe ich errechnet, das der höchste Punkt einen Grauwert von 107 haben wird ( R= 107, G = 107, B = 107). Meer und Fluß sollen schwarz bleiben. Wähle einen ersten Grauton für die Bergbasis.

 

 

 

Nun wird ein Werkzeug benötigt um die Umrisse der Berge auszuwählen. Es nennt sich hier GEFÜLLTES POLYGON. Ist dieses ausgewählt, beginne ich damit den ersten roten Berg zu umreißen. Die Auswahl ist beendet wenn sich Anfang und Ende der Auswahllinie treffen. Gleichzeitig wird diese Auswahl mit dem vorgewählten Grauton gefüllt.

 

 

Auf diese Weise werden alle Berge mit einer ersten Grauschicht gefüllt.

 

 

Anhand der Größe der Berge und der Endgraustufe von 107 kann ich mir vorstellen wieviele Farbschichten ich benötige um die Berge zu erstellen. Das bestimmt wiederum um wieviel ich den Grauton für jede Schicht erhöhe. Ich komme auf ungefähr +20 pro Schicht. Die nächste Stufe beträgt also RGB = 35. Daneben zu sehen die fertige zweite Stufe.

 

 

So erstelle ich Schicht um Schicht wie Höhenschichten einer Landkarte. Dadurch ist auch eine Kontrolle über die Form des Berges gegeben. Sind die Berge fertig, bemale ich noch das Tal. Der Grauwert liegt zwischen 0 für Meer,Fluß und 15 für die erste Bergschicht. Hier der Wert 10. Anders als mit Photoshop habe ich das Tal am Schluß ausgemalt um meine rote Skizze nicht schon am Anfang zu überdecken. Denn Ebenen kennt das Programm nicht (wäre auch zuviel verlangt).

 

 

Nach dem Bemalen bleiben Reste der Skizze zurück. Außerdem ist der Flußverlauf teilweise zerstört. Korrekturmöglichkeiten sind im Bild rechts daneben zu sehen.

 

 

Damit die Berge harmonisch rund werden benötigt man einen Weichzeichner. Dieser Filter ist sehr wichtig und muß im verwendeten Malprogramm enthalten sein. Das linke Bild zeigt wo er sich befindet. Also ehrlich gesagt bin ich mit diesem hier nicht richtig zufrieden trotz 20 maligem Einsatz. Aber es geht schon so.

 

 

Das Graustufenbild ist nun soweit fertig und kann wenn es zu einem HMP Terrain umgewandelt ist in den WED - Editor eingeladen werden. Wie schon am Anfang geschrieben wurde es dort auf 10,0 skaliert. Rechts daneben ein Screenshot.  Wie das Graubild texturiert und in ein HMP Terrain umgewandelt wird, ist im Haupttutorial beschrieben. Klicke hier oder oben auf dieser Seite auf zurück zum Haupttutorial und lese dann weiter.